BMW-K-Fé RT
Nach der BMW-K-Fé und BMW-K-Fé Evo II ist die hier gezeigte RT mittlerweile die dritte K, die von Motofication der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Ein Motorrad ganz nach dem puristischen Geschmack des Firmen-Chefs Marc Robrock, der als hauptberuflicher Metallbauer- und Metallbildnermeister ein besonders inniges Verhältnis zu Oberflächen aus Stahl, Aluminium und Eisen pflegt. Seine neuste Maschine bestätigt wieder sein „Feeling“ für die BMW K-Modelle. Die Instrumente von MotoGadget, ein vollständig leergeräumtes Rahmendreick, ein neuer Heckrahmen mit runder Schleife, eine neue Sitzbank mit poliertem Aluminium-Höcker und ein veränderter Auspuff: Alle neuralgischen Punkte eines „Bricks“ wurden bei dieser Maschine mit Erfahrung und Routine zum Vorteil verändert.
Wie schwer das im Einzelfall bei den K-Modellen sein kann, zeigt immer wieder der Übergang vom Tank zur Sitzbank. Auch bei dieser RT ist an der Stelle eine deutliche Kante erkennbar. In summa ist der handgefertigte Sitzbankhöcker, der sehr schön die ansteigende Linie der Tankunterseite weiterführt, dennoch einer der besten in der K100-Customszene. Der Hochglanz des Höckers und des originalen Aluminium-Tanks verleihen der BMW auch den einzigen Schmuck, der zum Charakter dieses maskulinen Bikes passt. Weitere Veränderungen, etwa an Gabel oder Rädern, wurden nicht vorgenommen. Hier wollte Motofication dem Motorrad K100 treu bleiben.
 
Dank an maschinistenundsoehne.de
Stacks Image 59


Stacks Image 69


Stacks Image 71


Stacks Image 85


Stacks Image 89


BMW K100 BY MEISTER ROBROCK